Outfits

//pullover– alexander wang x h&m // skirt– rina scimento // shoes– jil sander //

Heute zeige ich euch mal ein komplett schwarzes Outfit, das meiner Meinung nach gänzlich ohne Accessoires auskommt. Eine Tasche, eine Sonnenbrille oder sonstiger Schnickschnack hätten diesen Look schnell überladen, da er durch den ausgestellten Rock und den Scuba-Pullover schon sehr auffällig ist. Grundsätzlich war ich ziemlich enttäuscht von der Alexander Wang x H&M Kollektion, weil mir in der Preview einfach fast nichts gefallen hat. Die Teile waren sehr sportlich und zu futuristisch für meinen Geschmack, daher habe ich mich dieses Mal nicht in den Hype gestürzt. Stattdessen warte ich lieber auf den Tag an dem H&M eine Kooperation mit Valentino bekannt gibt, dann werde zuschlagen und mich vermutlich für den Rest meines Lebens finanziell ruinieren :-). Daher ist es umso besser, dass ich mit der Alexander Wang Kollektion nicht wirklich viel anfangen konnte, bis auf diesen schwarzen Pullover den Ihr oben seht. Ich habe ihn von einer lieben Freundin bekommen, die im Gegensatz zu mir völlig begeistert war von den Entwürfen. Ich wünsche euch allen einen schönen vierten Advent.

Alles Liebe an Euch

//Lara//

Ihr könnt noch bis zum 23.12.2014- 23.59 Uhr an meinem Gewinnspiel teilnehmen und dieses Beautypaket von Procter& Gamble gewinnen:

Klickt ->> hier!

look at the black side

 

 

 

// dress – h&m // fake fur vest

//  shoes – asos // bag– rebecca minkoff //sunnies– asos // 

Follow me on:

Endlich habe ich mal wieder genug Zeit einen neuen Beitrag schreiben, denn irgendwie will es im Moment nicht richtig klappen. Entweder hat mein Fotograf keine Zeit oder ich, oder wir beide gleichzeitig. Das heutige Outfit ist eines meiner typischen Herbstlooks, wie ich sie momentan am liebsten trage. Ich habe schon vor einigen Wochen meine Liebe zu Fellwesten und kuscheligen Accessoires wieder entdeckt und habe meinen Kleiderschrank pünktlich zum Herbstanfang aufgerüstet. Diese Weste habe ich mitten im Hochsommer während unseres Mini- Honeymoons in Meran entdeckt und sofort mit genommen, obwohl es  an diesem Tag  über 30 Grad heiß war. Ich finde es immer schwierig, Klamotten zu kaufen die nicht den aktuellen Aussen- Temperaturen entsprechen und Fellwesten gehören nun wirklich nicht zur typischen Sommergarderobe. Aber das Warten hat sich gelohnt, denn ich habe diesen Herbst richtig Lust auf Fellwesten-Kleider-Kombinationen!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

 

(Autumnally Fall)

by: Lara Pietrucha

 

 

 

 

 // cape– h&m // fake fur sweater – h&M // watch– michael kors// shoes – aldo//bag– prada//
//sunnies– michael kors // bracelet-see by chloe// skirt– h&m//necklace – zara//
 

Hallo meinen Lieben, ich habe es getan, finally!! Wer mir über meine Social Media Kanäle folgt, weiß wo von ich spreche. Viele von euch wollten wissen, was in der riesengroßen Tüte steckte, die ich vor ein paar Tagen freudestrahlend aus einem PRADA Store getragen habe. Das Geheimnis ist gelüftet: Es ist eine schwarze PRADA Tasche Modell: „Vitello Daino“. Da ich die Tasche im Outlet gekauft habe, ist sie aus der Saison 2013. Das ist mir aber schnurzegal, denn ich möchte diese Tasche schließlich für mehrere Jahre behalten. Ich habe mich daher für das robusteste und zeitlosestes Modell entschieden, das ich finden konnte und habe dabei über 50% auf den Originalpreis gespart. Wer PRADA Preise kennt weiß, dass selbst eine 50%ige Reduzierung des Preises immer noch eine gut überlegte Kaufentscheidung erfordern, aber ich hege diesen Wunsch schon solange, dass ich am Wochenende nun endlich zugeschlagen habe. Die Seiten der Tasche lassen sich durch Druckknöpfe nach innen klappen, dadurch wird die Optik stark verändert. Ich verspreche euch, dass ihr noch jede Menge Bilder in allen Varianten sehen werdet, denn in den nächsten Wochen wird keine andere Tasche eine Chance bei mir haben. Mein braunes Cape, welches ihr oben auf den Bildern seht, ist ebenfalls zu meinen absoluten Lieblingsteilen im Herbst geworden. Glücklicherweise sind die aktuellen Temperaturen so mild, dass die kurzen Ärmel noch problemlos tragbar sind. Daher werde ich dieses Cape nun durchgehend tragen, bis der Winter mir endgültig einen Strich durch die Rechnung macht.

Ich wünsche euch allen einen schönen Wochenstart…

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

( Cape Town, Prada Vitello Daino Modell: BN2793)

IMG_5539 from*heart*to*heel goes: Sine- Sine.
In der nächsten Woche erfahrt ihr mehr, über mein neues „schmerzhaftes“ Beauty-Projekt
 
Der Herbst- wird gemütlich (ganzes Outfit hier)
 

Die Fiat 500 Lifestyle Tour– alle Details zum Event erscheinen in der nächsten Woche

Bildschirmfoto 2014-10-04 um 10.42.16I´m currently obsessed with bows and hearts

Die letzten Sonnentage- (ganzes Outfit hier)

lara&jaci-1My bridal bouquet

lara&jaci-25

lara&jaci-10lara&jaci-146

lara&jaci-73

Dieser Monatsrückblick enthält ausnahmsweise mal nicht nur Instagram  Snapshots, sondern auch eine Preview für den Oktober. Ich bin im September einigen Einladungen zu Events gefolgt, doch leider fehlte mir bislang die Zeit ausführlich darüber zu berichten, daher verschiebe ich die Veröffentlichungen nun in den Oktober. Die Bilder zeigen schon mal eine kleine Preview auf das was euch erwartet. Die Hochzeit stellte letztendlich den dominierenden Part in der September-Berichterstattung dar. Ich danke euch allen noch einmal für eure lieben Worte und Glückwünsche, ich habe mich über jeden einzelnen Kommentar gefreut, genauso wie über eure Karten, Emails und Aufmerksamkeiten. Vielen lieben Dank!

Aber der September hielt nicht nur gute Nachrichten für uns bereit. An einem Abend vor ca. drei Wochen klingelte mein Handy – unser Hochzeitsfotograf war dran. Er begann das Telefonat mit folgenden Worten: „Lara,… es ist so schrecklich,… es tut mir so furchtbar leid….“.

Wenn ein Fotograf das erste Telefonat nach der Hochzeit, auf diese Weise beginnt, ist leider sofort klar was folgen wird. Ich dachte mir nur eins: „Nein, sag´s nicht, – sag ES nicht“. Aber leider sprach er genau das aus, was wir nicht hören wollten:

Alle Bilder von eurer Hochzeit sind weg! 

Bäääm, das sitzt! Die Festplatte ist mit all seinen Daten abgestürzt und zwar so schlimm, dass mehrere professionelle Datenrettungen keinen Erfolg gebracht haben. Die Veröffentlichung meines Weddings Specials #3 über die Kirchliche Trauung, konnte ich nur durchführen, weil wir VOR dem großen Festplatten Crash glücklicherweise schon 20 Bilder als Preview erhalten hatten.

Ich konnte erst mal gar nichts sagen- für mich ist es ein emotionales Desaster. Was tut man nach so einer Nachricht? Schreien? Ausflippen? Heulen? Ich habe nichts dergleichen getan, denn ich wollte einfach nicht akzeptieren, dass es keine Lösung gibt. Es gibt immer eine Lösung! Wir haben die Platte zu weiteren Datenrettungs-Profis gegeben, doch die Antwort blieb immer die gleiche: Nichts mehr zu machen!

Aber ich wollte die Hoffnung nicht aufgegeben, dass ich meine Hochzeitsfotos doch noch bekomme. Und tatsächlich… wir hatten Glück im großen Unglück. Gestern Abend haben wir die Nachricht erhalten, dass in irgendeinem Zwischenspeicher einige Bilder von unserer Hochzeit aufgetaucht sind. Diese konnten mit einem Programm exportiert und gesichert werden. Ich bin so unendlich dankbar, dass nun von jedem Highlight des Tages ein zumindest paar Eindrücke vorhanden sind, die den Tag wunderbar widerspiegeln. Die vorhandenen Bilder sind wirklich fantastisch geworden und trösten stark über den Schock hinweg. Aber meinen Eltern und auch den Eltern von meinem Mann ist vor vielen Jahren ähnliches passiert: Keiner unserer Eltern hat Bilder von ihren Hochzeiten. Entweder ist der Film gerissen, oder es wurde von vornherein vergessen den selbigen einzulegen. Es scheint ein Familienfluch zu sein :-), der schwer zu brechen ist. Wenn man die Sache aus dieser Perspektive betrachtet, haben wir verdammt großes Glück gehabt.

Trotzdem muss es noch weitere Mittel und Wege geben, die Daten vollständig wieder herzustellen und wir werden alle Möglichkeiten ausschöpfen.

 

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

September-Review

IMG_5590// pullover – h&m // skirt– rina scimento // bag– michael kors // shoespapucei//

// watch– michael kors //

Hallo Ihr Lieben, der Herbstanfang ist nun nicht mehr weg zu diskutieren! Es beginnt, die Zeit in der ich bevorzugt kuschelige Sachen trage, wie Fellwesten, flauschige Pullis und Wollkleider, denn Blusen und Blazer sind mir in dieser Jahreszeit früh morgens einfach zu ungemütlich. Passend dazu habe ich mich am Samstag zum Kauf dieses übergroßen, allerdings etwas überteuerten, Kurzpullis hinreißen lassen. Aber er ist so schön warm, dass ich ihn am liebsten gar nicht mehr ausziehen würde.  Vermutlich wird der Overszied – Look im Herbst mein treuer Begleiter werden (ist auch angesagt in dieser Saison) und ich habe schon einige neue Stücke für meinen Kleiderschrank entdeckt (z.B. hier). Im Herbst verfalle ich immer in einen Shopping- Rausch, keine andere Jahreszeit ruft einen derartig starken Drang nach neuen Klamotten bei mir hervor- nicht einmal der Sommer. Es ist jedes Jahr das Gleiche :-). Ach,  ich liebe den Herbst- nicht nur weil ich im Oktober Geburtstag habe, sondern auch wegen der schönen Herbstspaziergänge und der Lizenz einfach mal einen ganzen Tag, mit einem Tee, auf dem Sofa zu verbringen. Geht es euch ähnlich, habt ihr auch eine Lieblings-Jahreszeit?

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

Oversize me

 

 

DSCF4587

DSCF4599

DSCF4595

DSCF4574

DSCF4606

//blouse– rina scimento // skirt– rina scimento// bag-rebecca minkoff // shoes-michael kors//
//watch– casio // jewellery Pandora  (aus der  Essence Collection im Pandora eSTORE)

.

.

Hallo Ihr Lieben, nachdem ich euch nun wochenlang von meiner Hochzeit und den Vorbereitungen berichtet habe, geht es nun mit gewohntem Content auf from*heart*to*heel weiter. Das Outfit auf den Bildern habe ich vor kurzem während einer Boutiqueeröffnung „mQuatro“ in Düsseldorf erstanden. Der Shop hat großes Potential meine neue Lieblingsboutique zu werden, weil mich die italienischen Mode von Designerin Rina Scimento wirklich begeistert hat. Aber darüber werde ich euch in den nächsten Tagen noch genauer berichten. Entstanden sind diese Bilder sind in Südtirol/ Meran, wo wir fünf erholsame Flittertage verbracht haben. Südtirol ist einfach wunderschön: Wir haben die Berge, die Landschaft und die angenehme Ruhe, nach den ganzen Trubel, mehr als genossen. Gewohnt haben wir in einem unglaublich süßen Boutique-Hotel „Zum Rosenbaum“ im Örtchen Nalles, ganz nah bei Meran. Dort wurden wir jeden Morgen mit einer persönlichen Grußkarte, auf dem extra für uns reservierten Frühstückstisch, begrüßt. Und generell war der Service in diesem Hotel unschlagbar: sehr persönlich und immer wieder überraschend; uns wurde jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Das Hotel ist nicht nur kulinarisch eine super Adresse, sondern auch für alle die ein paar Tage wellnessen, wandern oder Sonnenbaden möchten. Am liebsten würde ich direkt wieder dorthin zurückfahren, besonders wegen der immer noch sommerlichen Temperaturen in Italien.

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

Italian Flowers

 

 

pictures by : Urszula Hanusiak (Vielen Dank für die Zusammenarbeit)DSC_2399 - Kopie

DSC_2427 - Kopie

DSC_2458 - Kopie

DSC_2374 - Kopie

DSC_2405 - Kopie

DSC_2396 - Kopie

 
//coat– sheInside//dress-primark//shoes-zara//bag-furla//shades-asos //
//watch-michael kors//jewellery-see by chloe, jette joop//
 
 
Zu allererst möchte ich die neuen Leser meines Blogs begrüßen. Herzlich Willkommen!
 

Das momentane Wetter macht die tägliche Outfitwahl zu einer echten Herausforderung oder? Ich habe jedenfalls so meine Probleme damit, einen perfekten Look für diese unberechenbaren Witterungen zu finden. Das Wetter springt fröhlich zwischen Hitze und Unwettern hin und her, dementsprechend entscheide ich mich morgens für einen Mantel mit Strumpfhose und abends für kurze Shorts und Flip Flops. Als dieser Post am Düsseldorfer Medienhafen entstanden ist, war das Wetter ebenfalls völlig unbeständig: Als ich zuhause losfuhr um mich das erste Mal mit meiner neuen Düsseldorfer Fotografin zu treffen, regnete es noch in Strömen und sobald die Fotos im Kasten waren strahlte uns die Sonne vom Himmel entgegen. Das ist echt nervig! Aber so wird es die nächsten Wochen wohl noch weiter gehen. Zur Sicherheit packe ich mir für meine Hochzeit mal einen (sehr) großen Regenschirm ein.

.

Aber es gibt auch schöne Themen, in Düsseldorf ist nämlich momentan das Fashionfieber ausgebrochen. Am 25.07. beginnt die Düsseldorfer Fashionweek und die Fashion- Tradeshow „The Gallery, mit dem dazu gehörigen Networkevent: FashionBloggerCafé. Am 29.07. startet dann die GDS (Global Destination for Shows and Accessoires) Modemesse, bei der ich zur „Grand Opening Party“ eingeladen bin. Ich bin sehr gespannt auf das Presse-Event und freue mich riesig viele interessante Modeleute zutreffen.

.

Beim „Press Walk“ und bei Fashion-Blogger-Café musste ich in diesem Jahr leider absagen, weil diese Events vormittags stattfinden und somit in meine Arbeitszeit fallen. Aber zum Glück finden einige Fashion-Shows am Wochenende statt, die ich aus dem Publikum beobachten darf. Ich werde euch in der nächsten Woche alles über die Modenschauen berichten. Stay tuned und habt einen schönen Start ins Wochenende.

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

 

 

Hallo ihr Lieben, nachdem ich Anfnag Juni, nach einer zwei wöchigen Blogpause angekündigt habe, ab sofort wieder die gewohnte Onlinepräsenz zu zeigen, stand ich plötzlich vor einem großen, mir bislang unbekanntenProblem. Alle Bilder, die ich auf dem Blog hochgeladen habe, waren komplett unscharf und verpixelt. Ich bin fast verzweifelt, weil die Bilder plötzlich so schrecklich aussahen, dass ich sie keinem von euch zumuten wollte. Mein Webmaster und ich konnten nach langem Suchen endlich den Grund aufdecken, warum die Bilder so pixelig erschienen sind. Es lag daran, dass WordPress nach einem Update, kleinere Auflösungen von deinem Upload erzeugt hat und wenn ich die Bilder auf meine gewohnte Größe vergrößert habe, waren die Bilder komplett unscharf. Der Fehler war letztendlich ganz einfach zu beheben, aber nicht leicht zu finden. Es hat sich leider über zwei Wochen hingezogen. Aber jetzt habe ich es geschafft- die Bildqualität ist wieder in Ordnung  und mein Blog darf weiterleben. Anbei seht ihr ein Outfit in meinem neuen Asos- Jumpsuit, den ich am Liebsten gar nicht mehr ausziehen würde. Ich bin ganz verliebt in diese praktischen Kleidungsstücke. :-))

DSCF4072

 

DSCF4065

DSCF4048 2                               //jumpsuit-asos//shoes-h&m//bag-rebecca minkoff//hat-asos//necklace-zara// shades-michael kors//

 

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

Lara Pietrucha

//coat– sheInside//blouse-h&m//pants-mango//shoes-asos//bag-h&m//earings-pandora //
//necklace-forever21//bracelet-see by chloe//
 

Die Farben Schwarz und Weiß waren der wohl größte Trend im Sommer 2013. Im letzten Jahr wurden komplette Looks in Schwarz und Weiß geblockt oder mit grafischen Linien durchzogen. ABER, wenn ihr denkt: „Schnee von gestern“?- liegt ihr falsch. Die Nichtfarben Schwarz und Weiß kommen nie aus der Mode, sondern erweisen sich immer wieder als echte Klassiker. Der Kontrast kann auf vielfältigste Weise kombiniert werden und bleibt damit immer trendy. Auch wenn ich bei der Bluse etwas geschummelt habe (sie ist eigentlich dunkel, dunkelblau), finde ich dass man in schwarz-weiß gar nicht falsch gekleidet sein kann. Lockere Blusen wie diese (oben im Bild) finde ich ganz besonders in der Übergangszeit von Frühling zum Sommer oder an lauen Sommerabenden schön und lässig. Doch leider haben die Temperaturen momentan wieder etwas nachgelassen, sodass an Grillabende erstmal nicht zudenken ist. Und solange das noch so bleibt, müssen zum Komplettlook eben Mantel oder Blazer aushelfen. Ich wünsche euch einen schöne wenn auch verregnete Restwoche.

Shop my Style

 

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

DSCF2504

DSCF2514

 

 

//shirt-h&m//skirt-h&m//shoes-michael kors//bag-primark//watch-michael kors//
//necklace-h&m//bracelet-mango//shades-asos//

 

Kinder, das ist Wetter nach meinem Geschmack! Endlich kann ich meine ganzen Pumps wieder ohne Strumpfhosen und ohne Frostbeulen tragen! Ich liebe es mit offenen und sommerlichen Schuhen durchs Leben zu spazieren! 

Ich bin leider der schlimmste Frieri den es gibt, aber gestern habe ich tatsächlich im Flieger mein Jacket ausgezogen weil mir ZU WARM war! Die Worte „zu warm“ tauchen nur extrem selten in meinem Wortschatz auf. Ich bin nach Wien geflogen, um dort zwei Termine wahrzunehmen und ich hatte im Anschluss noch knapp zwei Stunden Zeit die Stadt zu geniessen, bevor mein Flug gestern am Abend zurück nach Düsseldorf ging. Die Stadt war voll von Eis-schleckenden Menschen mit Sonnenbrillen. Ich habe in einem Café in der Sonne gesessen und mit bei einem Tee die Touristen angesehen. Einfach wunderschön!

Geniesst die Sonne und das Wochenende!

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

 

%d Bloggern gefällt das: