Archives

Der große Tag! 16 Monate Planung, für diesen einen Tag! Ich bin den Ablauf in meinen Gedanken 10.000 mal durchgegangen und konnte es kaum erwarten. Ich habe in der Nacht vor unserer kirchlichen Hochzeit nur zwei Stunden Schlaf gefunden, weil ich vor Aufregung kein Auge zu gemacht habe.

Und was passiert? Am Morgen stehe ich auf – und bin „die Ruhe selbst“. Meine Brautjungfern, meine Familie, der Fotograf und jede Menge liebe Helfer rannten kreuz und quer durch unser Haus, doch je aufgeregter die Stimmung wurde, um so ruhiger wurde ich. Selbst als plötzlich ein Gewitter aufzog und es anfing wie aus Eimern zu schütten, schaute ich gelassen nach draussen. Es herrschte den ganzen Vormittag helle Aufregung, welche von einer hohen Geräuschkulisse begleitet wurde. Doch kurz vor dem Beginn der Trauung wurde es schlagartig ruhig in unserem Haus und nur noch mein Onkel und mein Vater waren bei mir. Der Himmel zog auf und plötzlich strahlte die Sonne. Die Männer nahmen mich in ihre Mitte und wir fuhren zu dritt mit offenem Verdeck durch den Heimatort meiner Eltern. Von Weitem hörte ich schon die Glocken unserer Kirche läuten. Das war der Moment an dem mich meine Gefühle überrollten, ich wusste: Jetzt ist der große Tag gekommen. Diese Glocken läuten nur für uns.

Während mein Mann vorne am Altar auf mich wartete, standen ihm seine vier besten und längsten Freunde als „best men“ zur Seite. Ich wurde von meinem Vater in die Kirche geführt und vor dem Altar feierlich an meinen Ehemann übergeben. Meine vier besten Freundinnen folgten mir auf diesem Weg als Brautjungfern, währenddessen hallte das wundervolle Lied „you raise me up“ durch die Kirche. Dieser Moment war unglaublich emotional.

Hochzeit

Im Anschluss an die kirchliche Trauung haben wir uns zwei Stunden Zeit für ein Fotoshooting genommen. Wir haben uns für ein unkonventionelles Shooting entschieden bei dem die Bildern nicht allzu gestellt wirken. Wir haben sehr viele Requisiten und Accessoires benutzt und wir sollten uns immer wieder neue Szenen vorstellen. Wir mussten schauspielerische Fähigkeiten beweisen, die mir bis dato unbekannt waren. Die Industrieromantik des Münsteraner Hafens war die perfekte Kulisse. (Mir liegen bislang nur diese Preview-Bilder vor, die restlichen Bilder veröffentliche ich, sobald ich diese erhalte)

Lara Pietrucha

Münster_Scaters_Palace

Da unsere Location für die Feier direkt am Wasser lag, trafen wir, zur großen Überraschung der Gäste, mit einem Boot ein. Meine Eltern und Geschwister waren als einzige eingeweiht und leiteten alle Gäste unter einem falschen Vorwand ans Ufer. In diesem Moment war ich unglaublich dankbar für das stabile Wetter. Kein Tropfen Regen! Obwohl für diesen Tag Dauerregen mit Gewitter und 14 Grad angesagt waren.

In der Location wurden wir überrascht von den vielen Details und der liebevollen Deko. Überall hingen Bilder von uns – an den Wänden, an den Stützbalken und sogar auf den Toiletten. Mein lieber Mann hat die pinke Candybar auf den Tischen komplett ohne meine Hilfe geplant. Die Tatsache macht mich ziemlich stolz :-), denn selbst unsere Dekorateurin war überrascht, dass sich die Braut nicht um dieses (durchaus aufwändige) Thema kümmert.

IMG_7012

IMG_7017Um 6:00 Uhr hat mein frisch gebackener Ehemann die Party beendet und den letzten harten Kern mit Rausschmeißer-Musik vertrieben :-). Wir waren einfach völlig fertig und überwältigt von der ganzen Liebe in diesem Raum und den großen Emotionen.

 

IMG_4971

lara&jacek_preview-21

Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

.

.

Dieser Tag war randvoll mit bewegenden Momenten, aber mit einer Tatsache habe ich nicht gerechnet. Es ist einfach unglaublich, wie die Menschen auf ein Brautpaar reagieren. Jeder der uns an diesem Tag erblickt hat, hat uns mit strahlendem Gesicht begrüßt. Selbst ein Autofahrer, dem wir versehentlich die Vorfahrt genommen haben, winkte uns fröhlich zu. Eine fremde Frau hat angefangen zu weinen, als sie uns sah. Einfach so! Zwei andere Frauen wollten Fotos mit uns schiessen und ein Barkeeper brachte zwei Gläser Sekt auf unser Boot. Eine weitere Dame klopfte sogar an das Fenster unseres Autos mit folgenden Worten: „Das ist meine kleine Tochter Mia, sie hat noch nie eine Braut gesehen, könnten Sie einmal aussteigen?“ Nach dem ich mich zwei Mal um mich selbst gedreht hatte und Mia mich mit großen Augen anschaute, wusste ich: „Das ist der emotionalste Tag in meinem Leben!“

.

Ich danke euch allen: Ich danke euch für alle eure Nachrichten, eure Glückwünsche, eure lieben Worte. Ihr seid einfach klasse.

Alles Liebe an euch

/// Lara ///

from*heart*to*heel

from*heart*to*heel

Lara - Düsseldorf - Germany, loves: fashion and lifestyling, adores: Valentino, Blair Waldorf and her bf.

Vollständiges Profil anzeigen →

Current Must Haves

Blog abonnieren

Schließe dich 852 Followern an.

Facebook

Instagram

Bloglovin

Follow on Bloglovin

Archive

Ranking: Deutschlands einflussreichste Fashionblogs

Ebuzzing - Top Blog - Fashion
%d Bloggern gefällt das: